Skibergsteigen in Kurdistan
Mount Süphan 4.058 m, Mount Ararat 5.137 m, Landschaft, Menschen, Gastfreundschaft

Neu!

Selten ist eine Landschaft so beeindruckend wie Kurdistan mit seinen baumlosen Hochebenen und grandiosen Gipfeln.
Ohne dort gewesen zu sein schildert Karl May seine Reise „Durchs wilde Kurdistan“. In seiner frühen Jugend hat der Referent das Buch mehrfach verschlungen.
Wilfried King erzählt in seinem Vortrag den langen Weg vom Jugendtraum zum Gipfel des mystischen Berges Ararat.
Der Ararat hat eine magnetische Anziehungskraft, vielleicht auch wegen der Legende der Arche Noah (der „Fundort“ wird gezeigt). Aber vor allem als heiliger Berg der Armenier, obwohl er auf türkischem Gebiet liegt.
Gastfreundschaft steht in Kurdistan an oberster Stelle, man fühlt sich nie als Fremder sondern als willkommener Gast.
Geschichtliche Zeichen früherer Hochkulturen sind überall zu sehen, zum Beispiel eine Jahrtausend alte Keilschrift in der Felsen-Außenwand des Gemaches der Königin des urartäischen Reiches in der Van- Burg.

Letztendliches Ziel ist aber als Winterbesteigung der Gipfel des majestätischen Berges Ararat, mit 5.137 m Höhe der höchste Berg der Türkei und höher als jeder Alpen- Gipfel.
Ein sehr langer und beschwerlicher Weg über insgesamt 5 Jahre.



1 Abend, 06.11.2019,
Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Wilfried King
92014
Klosteranlage, Fürstenbau, Schlossbezirk 4, 88416 Ochsenhausen, Raum: Musiksaal R 204 Fürstenbau, 3. OG
Eintritt: 3,00 €
Was tun, wenn der Kurs schon ausgebucht ist?
Einfach in die Warteliste eintragen. Wir informieren Sie, wenn ein Platz frei wird oder ein vergleichbarer Kurs angeboten wird.
Gerne können Sie auch bei uns anrufen oder online weiter suchen.



Anmeldungen ab 04.09.2019 möglich.